Produktmix: Epson baut einen druckenden Fotorahmen

Allgemein

Der PictureMate ist irgenwie halb Drucker, halb Display und halb digitaler Bilderrahmen. Falls der Toner mal alle ist, braucht man ihn nicht gleich wegwerfen…

INQ_EpsonPictureGanz ehrlich, ich habe zwei Printer zu Hause stehen, bei denen das Auffüllen der Verbrauchsmaterialien mich teurer käme als schlicht ein neues Modell zu kaufen. Das zumindest würde man beim PictureMate von Epson in Zukunft nicht mehr wagen, denn es wäre doch zu schade um das 7-Zoll-Display, welches nicht nur das auszudruckende Bild einblendet, sondern in den Druckpausen auch eine Slideshow der Lieblingsfotos zum Besten geben kann. Die gelangen via USB-Port oder Speicherkarten-Slot ins Gerät
Der kleine Epson hat allerdings eine krasse Einschränkung: Er kann Fotos nur in Standardgröße ausdrucken. Dafür aber in einer Auflösung von 5760 x 1440 dpi. Der Sinn dahinter? Die meisten Verbraucher sind seit vielen Jahren mit ihren Standard-Kameras und -Fotos unterwegs und brechen praktisch nie aus diesem Rahmen aus. Außerdem will Epson mit dem günstigen 300-Dollar-PictureMate wohl kaum die Verkäufe seiner anderen Druckermodelle gefährden. (Quelle: TheInquirer.de)

L´INQs

Die Weltherrschaft der Bilderrahmen

Weihnachtsbestseller: Digitale Fotorahmen