Dell Precision: Mobile Workstation für Anspruchsvolle

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenMobileNotebookWorkspace

Das Modell M6500 soll den professionellen Power-Nutzern wie 3D-Designern, Ingenieuren, Monteuren, Animatoren oder Servicetechnikern dienen.

Ein Intel Core i7 (920XM Quad Core Extreme) und Nvidias Quadro FX 3800M (auf Wunsch auch ATI FireProM7740) treiben Dells mobile Workstation an – eine Premiere für sich. Der Kunde darf bis zu 16 GByte DDR-3-Speicher (1.600 MHz) einbauen lassen. Bis zu vier Laufwerke wären möglich und damit Speicherplatz im Überfluss.

Als Betriebssystem stellt Dell beim Precision M6500 32- oder 64-bit Windows 7, Vista, XP und Red Hat Linux 5.3 (64-bit) zur Wahl. Für die Sicherheit sorgen ein Fingerabdruck-Scanner sowie ein hochwertiges Verschlüsselungstool, betonen die Texaner. Die Preise für das Arbeitstier im Notebook-Gewandt gehen bei moderaten 1.500 Euro los. (Ralf Müller)