PayPoint hilft Firmen beim Bau von e-Commerce-Shops

E-CommerceIT-ManagementIT-ProjekteMarketingSoftware

Der Spezialist für Bezahlsysteme greift den Unternehmen unter die Arme, damit der Rubel im Internet überhaupt erstmal ins Rollen kommt.

Seit gestern bietet Payment-Provider PayPoint.net das Entwicklungswerkzeug “eCom Shop” an. Es decke die Bedürfnisse von Selbständigen und Mittelständlern ab und offeriere ihnen gleich drei Store-Varianten, die schnell aufgebaut seien (binnen 72 Stunden), um möglichst zügig mit dem Verkaufen beginnen zu können. eCom Lite sei für Startups und Selbständige, eCom Professional wende sich an aufstrebende Unternehmen mit zahlreichen Verkaufsvorgängen und bei der Fast-Track-Variante schließlich handele es sich um eine komplette Lösung mit allem Drum und Dran.

Das System enthalte Selbstverständlichkeiten wie Einkaufswagen, Web-Hosting, alle gängigen Bezahlungsarten und den üblichen Unterbau aus Produktseiten und Warenwirtschaft. Der Shop baue auf der bekannten Software von Tiger Commerce auf. Damit können auch Firmen, die keine eigene IT-Abteilung besitzen, trotzdem einen individuellen und professionellen Webshop hinbekommen. (Ralf Müller)