Asus: Mainboard per Bluetooth-Handy übertakten

KomponentenMobileSmartphoneWorkspace

Auf der DreamHack Winter will Asus ein neues Mainboard vorstellen, dessen Overclocking-Funktionen per Handy gesteuert werden können.

Wann das Asus ROG Maximus III Extreme auf den Markt kommen und wie viel es kosten wird, verriet Asus nicht. Erstmals zu sehen gibt es das neue Mainboard am Wochenende beim Overclocking-Wettbewerb auf der DreamHack Winter.

Das Board lässt sich via ROG Connect nicht nur von einem zweiten Rechner oder dem Notebook ansprechen, um Einstellungen vorzunehmen oder Temperaturen auszulesen. Erstmals ist RC Bluetooth an Bord, über das ein Bluetooth-Handy das System überwachen und übertakten kann. Das Bluetooth-Modul hat einen Overclocking-Modus und einen Standard-Modus, in dem es Standardprofile unterstützt, etwa um Bluetooth-Tastatur oder Headset anzubinden. Das Umschalten zwischen den Modi erfolgt über einen Knopf am I/O-Panel.

Das Asus ROG Maximus III Extreme basiert auf Intels P55 Express Chipsatz und bietet Platz für vier DIMM-Module. Es unterstützt Nvidia SLI und ATI CrossfireX und bietet fünf PCIe-16x-Steckplätze und einen für PCI 2.2. Zudem befinden sich unter anderem auf dem Board ein Marvell-Controller für SATA 6.0 GBit/s und ein NEC-Controller für USB 3.0. (Daniel Dubsky)