Lidl: All-in-One-PC von Dell für 444 Euro

KomponentenPCWorkspace

Lidl verkauft ab dem 30. November einen Inspiron One 19 für 444 Euro. Bei Dell selbst kostet das Gerät über 30 Euro mehr.

Nachdem Aldi schon vor zwei Wochen einen All-in-One-PC verkaufte, gibt es ein solches Gerät nun auch bei Lidl. Der Discounter setzt wie schon bei seinem letzten Netbook nicht auf Stammhersteller-Targa, sondern Dell. Für 444 Euro bietet man ab dem 30. November den Inspiron One 19 an – ein echtes Schnäppchen, denn Dell verlangt für das Gerät bei identischer Ausstattung 479 Euro zuzüglich Versandkosten.

Bildergalerie

Anders als der Aldi-Rechner besitzt der von Lidl keinen Touchscreen, sondern ein normales Display. Dieses misst 18,5 Zoll und stellt 1366 x 768 Pixel dar. Dahinter verbergen sich ein Celeron 450 mit 2,2 GHz sowie 3 GByte RAM. Eine Grafikkarte ist dem All-in-One nicht vergönnt, so dass nur die integrierte Grafik GMA X4500 an Bord ist. Dazu kommen DVD-Brenner und Festplatte mit 320 GByte.

Der Rechner bringt Webcam und Speicherkartenleser mit. An Anschlüssen stehen neben USB, Firewire und PS/2 auch parallele und serielle Schnittstelle bereit. Auf WLAN muss man verzichten.

Beim Betriebssystem setzen Lidl und Dell auf Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Edition, als Büro-Software kommt Works 9.0 zum Einsatz. (Daniel Dubsky)