Dell-Gewinn bricht um 50 Prozent ein

FinanzmarktKomponentenUnternehmenWorkspace

Das zurückliegende Quartal war für Dell kein gutes: der Umsatz ging um 15 Prozent zurück, der Gewinn halbierte sich gar.

Auch wenn der PC-Markt sich zuletzt leicht erholte, so leidet doch Dell noch immer unter der Wirtschaftskrise. Das zurückliegende Quartal schloss man mit einem Umsatz von 12,9 Milliarden Dollar ab – ein ganz leichter Anstieg gegenüber dem vorigen Quartal, doch 15 Prozent weniger als im dritten Quartal des vergangenen Jahres. Schlimmer erwischte es den Gewinn, der im Vergleich zum Vorjahresquartal um 54 Prozent einbrach und nur noch bei 337 Millionen Dollar lag.

Dennoch blickt man bei Dell optimistisch in die Zukunft, laufen doch die Kostensenkungsprogramme noch und versprechen weitere Einsparungen. Zudem käme Windows 7 bei Privatnutzern und Firmen gut an, wovon man im vierten Quartal profitieren werde, wie Dell-Chef Michael Dell erklärte. (Daniel Dubsky)