21. November: Tag des Fernsehens!

Allgemein

Tag der Frau, Tag des Butterbrots – die Welt erfindet immer wieder neue Tage des Gedenkens und Bedenkens. Nun also hat die UNO den Welttag des Fernsehens ins Leben gerufen. In Würdigung einer der wahrhaft größten Katastrophen der Menschheit.

Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Sprung für – tja, für was oder wen eigentlich? An den zwei angeblich gedenkwürdigen Tagen des 21. und 22. November des Jahres 1996 berieten sich TV-Experten aus aller Welt auf dem sogenannten Weltfernsehforum über die Zukunft des Mediums. Organisiert hatte es die UNO. Seitdem, so jubiliert zumindest ein bekannter Glotzenhersteller in einer aktuellen Verlautbarung, sollen wir dieses Ereignisses gedenken.

Über die Art und Weise, wie der unheimliche (Feier-)Tag begangen werden soll, macht die Firma LG keine Angaben. Doch am adäquatesten wäre es wohl – zumindest in diesem Jahr, wo der Tag auf einen Samstag fällt  – ein 24-Stunden-Dauerglotz-Marathon durchzuführen, am besten unter Einbeziehung der Familie oder aller guten Freunde. Dementsprechend sollten alle, die es ernst meinen, am »World Couch Potatoe Day« das Haus nicht verlassen. Pizza Service & Co reiben sich bereits die Hände wie sonst nur die Blumenhändler am Valentinstag. (Quelle: www.theInquirer.de) µ