Microsoft veröffentlicht Office 2010 Beta

AllgemeinDeveloperIT-ProjekteOffice-AnwendungenSoftware

Eine ganze Reihe neuer Betaversionen hat Microsoft auf seiner Entwicklerkonferenz vorgestellt. Die Programme stehen auf der Homepage zum Download bereit.

Auf seiner Entwicklerkonferenz PDC (Professional Developers Conference) in Los Angeles hat Microsoft eine Reihe von neuen Programmen für 2010 angekündigt. Ab sofort stehen die Betaversionen von Office 2010, SharePoint Server 2010 zur Verfügung. Interessierte können diese herunterladen und testen.

Daneben gibt es weitere Betas: Visio 2010, Project 2010, Office Mobile 2010 und Office Web Apps für Unternehmen.

Neben den bei jeder neuen Version üblichen Verbesserungen in Design und Bedienung sollen neue Funktionen den Alltag im Büro erleichtern. So zeigt Outlook jetzt neben Mails auch die Kommunikations-Historie sowie Feeds aus dem Firmennetzwerk und sozialen Netzwerken an. Entwickler können mit einem Software Development Kit (SDK) soziale Netzwerke von Drittanbietern einbinden.

Office im Browser und auf dem Smartphone
Für mobile Anwender interessant dürfte die Beta von Office Mobile 2010 sein. Diese lässt sich auf PCs, Smartphones und im Browser nutzen. Die Software steht im Windows Marketplace for Mobile zur Verfügung.

Daneben hat Microsoft auf der PDC auch eine öffentliche Beta von Silverlight 4 vorgestellt. Silverlight ist eine browser- und plattformübergreifende Implementierung von .NET Framework und dient zur Gestaltung und Integration von Multimedia-Elementen auf Webseiten. Zu den neuen Features gehören laut Microsoft die volle Unterstützung von Microsoft Visual Studio 2010, Zugriff auf Office und den SharePoint Server sowie neue Funktionen für Webcams und Mikrofone.
(mt)

Weblinks
Microsoft Betaversionen
Silverlight
PC Professionell-Bericht