OCZ bringt SSD mit einem TByte Speicher

Data & StorageStorage

SSDs hatten bislang den Nachteil, dass sie weniger Speicher hatten als die richtigen Festplatten. Schließlich waren sie auch im 2,5-Zoll-Format gehalten. OCZ bringt nun eine 3,5-Zoll-Platte mit einem TByte Speicher.

Der Datenträger nennt sich Colossus und ist für den Einsatz in Desktop-Rechnern gedacht. Die SSD ist in vier verschiedenen Version erhältlich: In 120, 250, 500 GByte und einem TByte. Die beiden großen Varianten schreiben und lesen mit bis zu 260 MByte/s, während die 120-GByte-Platte nur auf 140 MByte/s kommt.

Der Cache ist in allen Festplatten jedoch mit 128 MByte gleich groß. Angeschlossen werden die Datenträger über SATA mit bis zu 3 GBit/s. Die SSDs sind ab sofort im Handel erhältlich. Käufer müssen, je nach Version, zwischen 500 und 3.300 Euro auf den Tisch legen. (Maxim Roubintchik)