Intel und AMD schließen Frieden

KomponentenPolitikRechtWorkspace

Die beiden Chiphersteller legen alle Rechtsstreitigkeiten bei und vereinbaren ein gegenseitiges Lizenzabkommen.

Der jahrelange Streit zwischen Intel und AMD ist beendet, wie beide Unternehmen mitteilen. Nachdem man sich in der Vergangenheit regelmäßig Patent- und Lizenzverstöße vorwarf und versuchte, die Behörden gegen den Konkurrenten aufzuhetzen, soll nun Frieden herrschen. Sämtliche Vorwürfe und Klagen werden fallen gelassen und man schließt ein Lizenzabkommen, das zunächst fünf Jahre laufen soll. Zudem zahlt Intel 1,25 Milliarden Dollar an AMD und stimmt zu, sich an festgelegte Geschäftspraktiken zu halten. (Daniel Dubsky)