VirtualBox: Live-Migration von virtuellen Maschinen

CloudVirtualisierung

Mit der nächsten VirtualBox-Version sollen sich VMs im Live-Betrieb von einem System zum anderen umziehen lassen. Ausprobieren lässt sich das neue Feature in der jetzt veröffentlichten Beta.

Sun hat eine Beta von VirtualBox 3.1.0 zum Download bereitgestellt. Hinter dem neuen Feature Teleportation verbirgt sich die Live-Migration von VMs auf andere Hardware. Zudem lassen sich ältere Zustände einer VM nicht mehr nur aus dem letzten Snapshot wiederherstellen, sonden auch aus früheren.

Windows-Gastsysteme können mit VirtualBox 3.1.0 2D-Grafikbeschleunigung nutzen, da sie auf die Grafik-Hardware des Hosts zugreifen können. Außerdem lässt sich der Typ der Netzwerkverbindung nun ändern, während die VM läuft.

Neu ist auch die experimentelle Unterstützung von USB-Geräten bei OpenSolaris-Hosts und des Extended Firmware Interfaces (EFI). Dazu kommen natürlich die mit jeder neuen Version einhergehenden Bugfixes und kleineren Verbesserungen. (Daniel Dubsky)