Mini DisplayPort wird Standard

KomponentenWorkspaceZubehör

Der von Apple für schlanke MacBooks entwickelte Mini DisplayPort wurde von der Video Electronics Standards Association (VESA) als Standard abgesegnet.

Apple hatte im vergangenen Herbst seine MacBooks und das LED Cinema Display mit der neuen Schnittstelle ausgestattet. Da Stecker und Buchsen kleiner sind als beim normalen DisplayPort, eignet sie sich vor allem für flache und kompakte Geräte. Die Übertragungsprotokolle sind aber dieselben.

Anfang 2009 lizenzierte Apple den Mini DisplayPort (mDP) an die Video Electronics Standards Association (VESA). Nun wurde er in die DisplayPort-Spezifikation 1.1a aufgenommen und hat den offiziellen Segen. Auch im kommenden Standard DisplayPort 1.2, der die Bandbreite auf 21,6 GBit/s verdoppelt und so höhere Auflösung und Refresh-Raten sowie 3D-Übertragungen ermöglichen soll, wird der Mini DisplayPort enthalten sein. (Daniel Dubsky)