Firefox wird 5

BrowserWorkspace

Der 9. November ist nicht nur Zeitpunkt der Berliner Maueröffnung, sondern auch Geburtsstunde des Alternativ-Browsers. Vor 5 Jahren erblickte das Projekt die Welt.

Ein Kleinkind-Alter für Menschen, eine Ewigkeit für Software in den schnellen Internet-Welten: »Heute vor fünf Jahren erblickte die erste Version des neuen Browsers das Licht der Internetwelt«, frohlockt die Mozilla Foundation. An diesem Tag anno 2004 hat die Mozilla Foundation das Open-Source-Projekt Firefox 1.0 gleichzeitig in 29 Sprachen veröffentlicht. Nun will man feiern und hat dazu sogar eine Website eingerichtet.

Firefox habe mittlerweile einen Marktanteil von über 40 Prozent in Deutschland, weltweit seien über 330 Millionen Nutzer (24,7 Prozent des Marktes laut Net Applications) mit dem Browser aktiv. John Lilly, der CEO von Mozilla: »In etwa jeder vierte Internetnutzer weltweit nutzt inzwischen Firefox – in Europa ist die Zahl schon weitaus höher. Unsere Existenz und unser Überleben seit dem Start von Firefox war an und für sich schon eine Überraschung. Aber dieses immer noch anhaltende Wachstum – das ist etwas, das mich wirklich stolz macht.«

Da kann der Papa stolz über den Nachwuchs sein, denn bis August 2009 wurden über eine Milliarde Firefox-Klone gezeugt (also heruntergeladen). Das letze Update war übrigens Firefox 3.5.5. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen