Firefox 3.7: Neues Linux-Design

Allgemein

Firefox 3.7 und 4.0 präsentieren sich unter Windows in einem neuen Gewand. Nun dürfen sich auch Linux-Benutzer über ein neues Design freuen. Neue Versionen sind stärker an das freie OS angepasst.

Die Vor- und Zurück-Buttons werden unter Linux größer und alle restlichen Buttons werden durch Symbole ersetzt. Je nachdem welches Design unter Linux verwendet wird, passt sich der neue Firefox automatisch an. Die Menu-Leiste verschwindet und wird nur durch einen Druck auf die Alt-Taste sichtbar.

Unter Firefox 4.0 werden die offenen Tabs, ähnlich wie bei Google Chrome, über der Navigationsleiste angezeigt. Das gesamte Fenster soll, wie bereits unter Windows Vista und 7, durchsichtig werden – vorausgesetzt man benutzt nicht Compiz und Co.

Noch ist das Design nicht final, sondern steht lediglich zur Diskussion. Die Entwicklergemeinde muss sich also erst einig werden. (Maxim Roubintchik)