Spam King muss 711 Millionen Dollar an Facebook zahlen

MarketingPolitikRechtSicherheitSoziale NetzwerkeVirus

Ein kalifornisches Bundesgericht hat den als Spam King bekannten Sanford Wallace zur Zahlung von 711 Millionen Dollar verurteilt.

Wallace hatte das Social Network mit Spam geflutet und dafür auch fremde Accounts missbraucht. Wie schon im vergangenen Jahr, als er zur Zahlung von 230 Millionen Dollar an MySpace verurteilt wurde, erschien er auch dieses Mal nicht vor Gericht. Der Richter verhängte daher nicht nur die Strafe von 711 Millionen Dollar, sondern rief auch die Staatsanwaltschaft zu Ermittlungen wegen Missachtung des Gerichts auf, was eine Gefängnisstrafe zur Folge haben könnte.

Man rechne nicht damit, die volle Summe zu erhalten, hieß es bei Facebook, hoffe aber dennoch, dass die Strafe für andere kriminelle abschreckend wirke. (Daniel Dubsky)