Krise? Gewinn-Milliardär Samsung mit höchstem Gewinn der Firmengeschichte

FinanzmarktKomponentenUnternehmenWorkspace

Gesamtgewinn verdreifacht, bei der Halbleitersparte sogar versechsfacht, bei LCD-Displays verdoppelt: Der koreanische Hersteller sonnt sich im Glück.

Einen Konzernüberschuss von rund 2,1 Milliarden Euro (3,72 Billionen südkoreanische Won) vermeldet Samsung heute für das dritte Quartal 2009. Besonders in der Halbleitersparte konnte man die Preis-Abstürze des vorigen Jahres mehr als gutmachen. 

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Konzerngewinn noch bei rund 695 Millionen Euro (1,22 Billionen Won), und so hatten Markt-Analysten für dieses Jahr 600 Millionen Euro weniger erwartet erwartet. Aber weil auch der Umsatz af 14,09 Milliarden Euro stieg, nahm man hier die Gewinne mit.

Insbesondere die Speicherchips haben durch eine rasante Preissteigerung in diesem Quartal viel gebracht – vergangenes Jahr musste der weltgrößte DRAM-Produzent noch bluten. Und auch die Anfangs-Investition in den letztes Jahr noch defizitären  LCD-Fernseherbereich brachte diesmal einen ordentlichen Gewinn.

Gut für Samsung, eine Kriegskasse aufbauen zu können: Der koreanische Speichermogul wird im vierten Quartal unter der Abwertung des koreanischen Won leiden müssen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen