Storage and Networking World erfolgreich beendet

CloudData & StorageNetzwerkeStorageVirtualisierung

Die sehr spezialisierte Veranstaltung brachte viele Neuheiten für Unternehmen und zahlreiche Geschäftsanbahnungen. Die nicht einfachen Themen brachten trotzdem täglich über 1000 Besucher.

Die Veranstalter der SNW Europe 2009 gaben heute die endgültigen Besucherzahlen der Messe bekannt.

Die Veranstalter der Messe in Frankfurt geben nun die finalen Besucherzahlen bekannt: Am Dienstag, den 27. Oktober, nahmen über 1.200 Besucher teil. Es sei der am besten besuchte Eröffnungstag in der Geschichte der SNW gewesen. Am Mittwoch zählten die Veranstalter über 1.100 Teilnehmer. Damit sei auch der Mittwoch der bestbesuchte zweite Veranstaltungstag der SNW gewesen. Da viele Besucher an beiden Tagen da waren, zählt die SNW insgesamt 1.536 Teilnehmer.

Die Boliden der Netzwerk-, Speicher- und Virtualisierungs-Hersteller zeigten zahlreiche neue Produkte und Lösungen, die Branchenvereinigung SNIA startete eine eigene Cloud-Storage-Initiative.

3Par begann sogleich damit, die ersten Ergebnisse des SNIA-Cloud-Projekts als Produkt zu zeigen: sichere Speicherung für Cloud-Anbieter. Bull präsentierte sein »Signature Solution Center«, das sich vor allem mit Compliance bei der Datenspeicherung beschäftigt. Emulex zeigte seinen universellen Connector für TCP/IP, iSCSI und Fibre Channel over Ethernet (FCoE). Speicher-Altmeister Tandberg präsentierte zahlreiche neue und superschnelle Tape Libraries. OSL stellte ein Übertragungsprotokoll für die blockorientierte Datenübertragung übers IP-Netz vor (üblich sind bisher nur die dateiorientierten Protokolle), Riverbed erweiterte sein Portfolio von Netzwerk-Bandbreiten-Optimierung auch auf Mac- und Citrix-Umgebungen und kündigte ein Produkt zur Optimierung von Web-Anwendungen an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen