Google sucht Musik

WorkspaceZubehör

Bei der Suche nach Songs zeigt Google zumindest in den USA ganz oben in den Trefferlisten Links zu Streams und Downloads an.

Google hat seine Musiksuche, über die bereits in der vergangenen Woche erste Details an die Öffentlichtkeit gelangten, nun offiziell gestartet. Der Suchmaschinenbetreiber kooperiert mit dem zu MySpace gehördenden iLike und LaLa, um bei der Suche nach Songs in einer Box über den Ergebnissen Links zu Audio-Previews, Streams und Downloads zu platzieren.Das funktioniert nicht nur, wenn der Nutzer den Titel eines Songs eintippt, sondern auch bei einzelnen Textpassagen. Zudem verlinkt man auf die Partnerseiten von Pandora, Imeem und Rhapsody, wo der Anwender weitere zu seiner Anfrage passende Musik anhören kann.

Aktuell gibt es die Musiksuche nur in den USA und noch keine Angaben von Google dazu, ob diese auch im Rest der Welt startet. (Daniel Dubsky)