Google will Musik-Suchdienst starten

WorkspaceZubehör

US-Medien berichten nach Bekanntwerden neuer Deals des Suchmaschinenprimus, Goo0gle wolle in den Online-Musikmarkt einsteigen.

Wie die New York Times und das Blog Techcrunch berichten, wird Google kommende Woche einen Musik-Suchdienst vorstellen. Dazu hat die Suchmaschine Geschäfte zur Verknüpfung mit Online-Musikshops wie »iTunes«, »iLike« und »LaLa»« abgeschlossen, bestätigt sind aber nur die beiden letzteren – mit Apple verhandelt man wohl noch.

In dem Suchdienst könnten einzelne Lieder gefunden, abgerufen und sogar live gestreamt werden. Laut Wall-Street- Journal-Blog »All things digital«  würden später auch die Verkaufs-Angebote von Amazon hinzukommen. Angeblich haben zudem die Medienkonzerne EMI, Warner, Sony und Vivendi Universal sowie einige kleinere Labels ihre Kataloge für den Google-Service lizensiert.

Die Treffer der Musiksuche würden ungefähr den Spezialergebnissen bei Wetter- und Finanzdaten per Google-Funktion »OneBox« entsprechen und sollen auch Bilder der Künstler und Konzertdaten anzeigen. Google und die Betreiber der Musik-Angebote würden sich die Einnahmen teilen, sagen unisono Techcrunch, das WSJ-Blog und die NYT. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen