Code-Tracing für den Zend Server

Allgemein

Zend hat eine Beta des Zend Servers 5.0 zum Download bereitgestellt. Wichtigstes neues Feature: Code-Tracing.

Zend vergleicht das Code-Tracing im neuen Zend Server mit der Black Box für Flugzeuge, können Entwickler doch im Detail nachvollziehen, was ihre Anwendungen machen. Das Code-Tracing kann über das Event-Monitoring eingeschaltet werden, so dass es nur bei Fehlern oder Performance-Problemen anspringt und dem Entwickler hilft, die Ursache dafür zu finden.

Darüber hinaus hat Zend Server 5.0 ein neues Feature namens Job Queue an Bord, mit dem Aufgaben zu bestimmten Zeitpunkten oder in bestimmten Intervallen durchgeführt werden können. So lassen sich Wartungsaufgaben wie das Bereinigen von Datenbanken beispielsweise in die Nacht verschieben oder länger laufende Jobs wie das Verarbeiten von Kreditkartendaten auf einen anderen Server auslagern, damit der Webserver entlastet wird. (Daniel Dubsky)