Windows 7 schlägt Harry Potter

Allgemein

windows7 logoIn Großbritannien sind Windows7-Nutzer schneller – der Verkauf in den Shops bricht nun ebenfalls alle Rekorde.

Wegen eines Poststreiks waren die Briten einen Tag früher mit Windows 7 dran als der Rest der Welt – und bestellten zudem, was das Zeug hält. Heute liefen sie zuhauf in die Handelsketten und Computerläden, um sich zu bedienen. Einige Inquirer-Leser in Deutschland berichten, dass hierzulande Amazon auch schneller war als Microsoft erlaubte: Die Pakete sind schon vor dem offiziellen Starttermin da.

»Der Start von Windows 7 hat alle Erwartungen übertroffen, Harry Potter und die ‘Deathly Hallows’ eingeschlossen«, sagt der britische Amazon-Chef Brian McBride. Auch die Wochen-Charts der Retailer und großen Computerketten füllen sich mit dem Microsoft-Produkt. In den letzten drei Monaten habe Amazon in England zwar mehr Exemplare von Dan Browns Buch »The Lost Symbol« verkauft. Aber mit dem neuen Windows habe man einfach mehr Geld gemacht, erkärt McBride stolz.

Die Gruppe DSGi (zu der auch die UK-Computerkette PC World gehört) gab schließlich preis, dass die Zahl der Windows7-Vorbestellungen in den vergangenen drei Wochen ein ganzes Jahr Vista-Verkäufe übertroffen habe. Und weil es in Deutschland eine Studentenversion für 35 Euro und in England eine für 30 Pfund gibt, ist mit weiteren Käufen zu rechnen.

Insbesondere, weil der Support für XP irgendwann auslaufen wird, dürfte der Run auf Windows 7 bald noch einmal loslegen. meint der britische Kollege Peter Judge. Microsoft ist eben ein Stehaufmännchen. µ

L’Inqs:
Windows 7 übertrifft die Erwartungen
Win7 in England vorverlegt wegen Poststreik
Win7-Studentenversion für 35 Euro

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen