Wie Gewerkschaften den Windows7-Start vorverlegen

Allgemein

windows_logo_75pxIn Großbritannien kommt Windows 7 zuerst. Weil die Post am 22.10. dort streikt, zieht Microsoft den Publishing-Termin vor.

»Heißes Wasser mit einem Tropfen von die Milch«, hieß es schon bei »Asterix bei den Briten« über die Eigentümlichkeiten de Inselvolks. PC Professionell berichtet nun, dass die Engländer ihre Versionen des neuen Windows schon eher bekommen, und unsere Kollegen vom britischen Inquirer freuen sich: »Endlich bekommen wir auch was zuerst« Und in TheRegister sind schon erste Stimmen zu hören, dass die Royal Mail schon einige Exemplare des neuen Betriebssystems versendet habe.

Inq-Kollege Nick Farrell im Vereinten Königreich resümiert: »Durch den Poststreik sind wir Weltmarktführer! (und das nicht nur bei Schweinegrippe und Rinderwahnsinn)«.

Windows 7 in Großbritannien vorzuziehen, sei aber keine gute Idee, weil die ersten Reviews dann aus dem Inselstaat kämen – und die Briten tendierten eben dazu, einfach alles ein bisschen als Müll zu bezeichnen.

»Wenn die Borg es in San Francisco zuerst präsentiert hätten, würde alles einfach als wunderbar bezeichnet werden«. Die Postmitarbeiter in SF seien aber zu entspannt zum Streiken. µ

L’Inqs.
PC Professionell
Inquirer UK

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen