Barnes & Noble: eBook-Reader mit zwei Displays und Touchscreen

Allgemein

Der eBook-Reader ist anders als Kindle und Co.: So hat er nicht nur eines, sondern gleich zwei Displays. Der kleine, untere Bildschirm kann Farben darstellen und wird durch Berührungen gesteuert.

Das Gerät nennt sich Nook und verfolgt einen etwas anderen Ansatz als seine Konkurrenz. Die Steuerung erfolgt über einen berührungsempfindlichen Touchscreen, der sich an der Unterseite des eBook-Readers befindet. Der große, obere Bildschirm ist ein e-Ink-Display, wie man ihn vom Kindle kennt. Wie der Gadget Weblog Gizmodo berichtet, soll die offizielle Ankündigung des Geräts morgen erfolgen.

Der Reader soll 259 Dollar kosten und wird in den USA wahrscheinlich von Best Buy vertrieben. (Maxim Roubintchik)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen