AMD stellt Dreikern-CPUs vor

AllgemeinKomponentenWorkspace

Halbleiterspezialist AMD bringt acht neue Athlon II-Prozessoren auf den Markt. Darunter auch Varianten mit drei Kernen. Intel hat derzeit nur CPUs mit zwei oder vier Kernen im Angebot.

AMD hat ab sofort etwas, was Intel nicht hat: Prozessoren mit drei Kernen, die Athlon II X3-Modelle. Intel bietet zwar Dual-Core- und Quad-Core-Chips, aber eben keinen Prozessor mit drei Kernen. Der Vorteil für AMD: Hersteller wie Dell, HP, Lenovo oder Acer haben mit den Athlon II X3-Prozessoren die Möglichkeit, Systeme auf AMD-Basis anzubieten, die zwischen den highendigen Quad-Cores und den Einstiegssystemen liegen.

Die Chips könnten laut AMD bevorzugt in kompakten Desktop-Rechnern mit kleinen Formfaktoren und All-in-One-PCs zum Einsatz kommen.

Der Stromverbrauch der vier Triple-Core-Chips liegt zwischen 45 und 95 Watt, die Taktrate zwischen 2,2 und 2,9 GHz. Der Tausender-Stückpreis für die neuen Dreikern-Modelle liegt zwischen 76 und 102 Dollar.

Insgesamt hat der CPU-Hersteller pünktlich zum Start von Windows 7 acht neue Prozessoren im Angebot. Darunter sind auch zwei neue Quad-Core Athlon II sowie zwei Dual-Cores. Alle neuen AMDs aus der Athlon-II-Serie sollen höhere Leistung mit niedriger Energieaufnahme verbinden.
(mt)

Weblinks
AMD