Adi ist nicht Aldi: Onlineshop-Bonusprogramm sucht neuen Namen

Allgemein

adicash-logo-194pxVergangene Woche hat sich Adicash – eine Art »Payback für Online-Shops« – mit Herausforderer Aldi geeinigt. Ab heute geht Adis Suche nach einem neuen Namen los – mit Hilfe der Online-Community.

Letzte Woche hieß es » AdiCash einigt sich mit Aldi und setzt weiter auf Expansion«. Was war passiert? Die Aldi-Anwälte fanden, dass »Adi« zu ähnlich klingt. Und, wohl wahr, die Jenaer »Adicash GmbH« ist wie der Supermarkt-Discounter ein Paradies für Schnäppchenjäger, der Unterschied liegt bei nur einem Buchstaben.

Im Grunde ist Adicash so etwas wie eine Art »Payback für Online-Shopping«, zahlt aber die gesammelten Punkte nicht in Prämien aus, sondern gleich in bar. Okay, genauer: in Einkaufsgutscheinen. Im kurzer Zeit hat sich die Jenaer Firma, gegründet von ehemaligen Intershop-Leuten, zu Deutschlands größtem Bonussystem im Internet entwickelt. Man nennt sich sogar »Deutschlands größtes Bargeldbonusprogramm«. Und keiner hat’s gemerkt – bis auf die Konkurrenz von www.PeterZahltAus von Goyellow.

Statt sich zu streiten, arbeitet man nun aber zusammen: Die Kunden der Münchner Firma nehmen ihre Punkte und Gelder mit zum »zukünftigen Ex-Adicash«, PeterzahltAus.de schließt nämlich bald die Pforten. So ein Informations-Transfer bringt eben weitaus mehr als eine steuerliche Solidaritätsabgabe – im grenzenlosen Web setzt der Osten ohnehin schon an, den Westen zu überholen.

Ab 1. Januar 2010 darf Adi dann nicht mehr so ähnlich wie Aldi heißen. Doch ab heute will Adi der Online-Community eine Möglichkeit zur neuen Namensgebung bereitstellen – schließlich sei man den Usern das Mitreden schuldig. Ab 5. November soll der neue Name stehen, am 4. November abends wird über die Leservorschläge entschieden.

Kerstin Schilling, geschäftsführende Gesellschafterin der AdiCash GmbH, will ihr Portal »vom reinen Bonusprogramm zu einer Shoppingplattform« weiterentwickeln und plant eine Shop-Übersicht, gezielte Produktsuche und Übersicht über Gutscheine und Sonderangebote sowie Funktionen wie Shopbewertungen und Shopempfehlungen.

Entsprechend sollen die neuen Ideen auch in die Vorschläge zur Namensgebung einfließen – Adi will künftig täglich einen neuen Vorschlag präsentieren. Aldis Anwälte hätten vorgeschlagen »Macht was an das A«. Wir geben das mal weiter, also liebe Leser: Macht was an das A und schreibt eine Mail an (Noch)-Adi!. (Quelle:TheInquirer.de) µ

was-an-das-a-156

L’Inqs:
Adicash
Mail mit Namensvorschlag hierher senden
PeterZahltAus – künftig wechseln die User

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen