Breitband für alle (in Finnland)

Allgemein

Da sollte sich die frisch gewählte Regierung hierzulande mal ein Beispiel nehmen: Finnland will flächendeckend schnelles Internet einführen. Und Finnlands Flächen sind groß.

Das finnische Ministerium für Transport und Kommunikation verspricht den 5,3 Millionen Finnen garantierte 1 Mb pro Sekunde ab Juli 2010, gesteigert auf 100 Mb pro Sekunde bis Ende des Jahres 2015 (siehe TG Daily). Was für deutsche Verhältnisse nach einer großen Aufgabe klingt, ist tatsächlich allerdings nur noch Feinschliff: 95 Prozent der Bevölkerung haben bereits schnelles Internet – nun sollen die letzten weißen Flecken in abgelegenen Gegenden geschlossen werden.

Unternehmen abseits der Ballungszentren haben in Deutschland hingegen einen echten Standortnachteil – abgehängt vom zeitgemäßen Kommunikationskanal Internet, weil Telekom und Bundesregierung nicht in die Stiefel kommen. Es war, soweit sich der Autor erinnern kann, auch kein Wahlkampfthema. Warum eigentlich nicht?