Surfen mit Lufthansa

Allgemein

Nach längerer Unterbrechung startet Lufthansa wieder seinen Internet-Service an Bord. Die Internetverbindung soll auch Breitband-Anwendungen wie Web-TV ermöglichen.

Die Lufthansa aktiviert ihren Internetservice, der für drei Jahre unterbrochen worden war. Der Service Flynet wird technisch von dem neuen Partner Panasonic Avionics betreut. Die Internetverbindung läuft jetzt über Satellit, so ist auch bei Langstreckenflügen über dem Ozean durchgehend Empfang möglich.

Die Bandbreite liegt zwischen 5 und 50 Mbps bei Downloads und bei 1 Mbps bei Uploads. Das soll nicht nur das Versenden von Dateianhängen per E-Mail, sondern auch Live-TV-Streams und VPN-Verbindungen möglich machen.

Einloggen kann sich jeder, der einen WLAN-fähigen Laptop besitzt oder ein GSM/GPRS-fähiges Mobiltelefon. Die Abrechnung erfolgt über Kreditkarte oder den Mobilfunkanbieter.

Der Service beginnt laut Lufthansa auf Nordatlantik-Flügen und wird dann schrittweise auf das weltweite Streckennetz der Lufthansa ausgedehnt.
(mt)

Weblinks
PC Professionell-Bericht über Flynet
Lufthansa Flynet
Panasonic Avionics