Firefox 3.6 mit Kippsensoren

BrowserWorkspace

Sensoren, die Bewegungen registrieren, sind in Handys oftmals schon ein fester Bestandteil. In Notebooks gibt es diese oft auch – genutzt werden sie jedoch nicht. Firefox hat eine sinnvolle Verwendung dafür gefunden.

Das Mozilla-Entwicklungsteam möchte die kommende Firefox-3.6-Version mit Kipp-Sensoren ausrüsten. Das Demo-Video zeigt, wie derartige Sensoren sich im Browser einsetzen lassen. Derzeit werden die Messgeräte allerdings nur unter Linux, Mac OS und auf einigen Thinkpad-Notebooks unter Windows unterstützt.

Webseiten-Entwickler müssen ihren Code lediglich um die folgenden drei Zeilen erweitern:

window.addEventListener(“MozOrientation”, function(e) {
            /* 3 values: e.x, e.y, e.z */
             }, true);

Eine erste Alpha der Version 3.6 soll noch im November dieses Jahres erscheinen. (Maxim Roubintchik)