BlackBerry-Macher beherzigt Kundenkritik – baut Storm 2

Allgemein

inq_bbstormDas ursprüngliche Touchscreen-Smartphone Storm aus dem Hause Research in Motion entfachte vor gut einem Jahr einen ziemlichen Hype, aber in der Praxis auch einiges an Kundenenttäuschung. Dafür hatten die Kanadier ein offenes Ohr und …

…bastelten nun den entsprechend verbesserten Nachfolger. Das BlackBerry Storm 2 will Vodafone noch in diesem Monat in den Vertrieb nehmen. Es besitzt nun WiFi-Support und ein überarbeitetes Touchscreen-Interface, damit man nicht mehr aus Versehen den falschen Button aktiviert. Das war der am häufigsten kritisierte Punkt am alten Storm.
INQ_blackberry_storm_2 RIM hat sein Storm 2 noch nicht wirklich offiziell vorgestellt und daher auch nicht die weiteren Feinheiten der Ausstattung offen gelegt. Die Infos über Existenz und Produktstart sickerten aus dem englischen Vodafone-Hauptquartier in die Online-Welt. Aus diesen Quellen wird auch angekündigt, dass das Storm 2 per Mobilfunkvertrag für umgerechnet etwa 35 Euro im Monat zu haben sein wird.

Quelle: V3

BlackBerry Storm definitiv nur ein laues Lüftchen

Blackberry OS 5 ist schneller