Sony Vaio X: Leichtes Notebook für schnelle Geschäfte

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNotebook

Mit 655 g leichter als so manches Netbook, wendet sich das Sony-Notebook an das ernsthafte Business-Publikum, welches es schätzt, unterwegs bis zu 16 Stunden ackern zu können.

Das Slimline-Design (13,9 mm Gehäusedicke), federleichtes Gewicht und die extrem gute Akkulaufzeit machen den Vaio X zu einem idealen Begleiter auf langen Reisen. Damit der Sitznachbar auch entsprechend beeindruckt wird, setzt Sony Akzente mit Gold, Glanzschwarz oder Karbon-Optik.

Im Inneren werkelt eine unempfindliche 64 GByte große Flash-Festplatte, begleitet von 2 GByte RAM, Atom-Prozessoren (wahlweise Z550 oder Z540 mit 2 und 1,86 GHz). Während die CPU und auch das 11,1-Zoll-Display an die Netbook-Brüder erinnern, zeigt das Betriebssystem wieder klar die Business-Ausrichtung: Windows 7 Professional. Außerdem darf den Manager entweder per WiFi ( 802.11b/g/n-Modul, Gigabit Ethernet) oder mobilfunkmäßig via HSDPA-Modem online gehen.

Neben den üblichen Schnittstellenreigen wird es wohl auch das übliche Preisniveau geben. Sony hält sich noch bedeckt, doch im Internet werden gerüchteweise 1.300 Dollar genannt. [rm]

Google Chrome kommt auf Sony-Notebooks