Experte sagt: WiMAX ist gefloppt

Allgemein

Hermann Hauser ist Chef eines großen Investors und gilt als eine Art Breitband-Guru. Bei einer Roundtable-Veranstaltung in Paris sagte er, WiMAX sei bereits Vergangenheit. Die Zukunft gehöre dem neuen Standard LTE.

LTE sei der von den Telcos bevorzugte Breitband-Standard, meinte Hauser, der als Direktor von Amadeus Capital Partners auch Interessen bei dem Unternehmen Cambridge Broadband verfolgt: »Es gibt keinen Zweifel, dass LTE der kommende Standard ist.« WiMAX habe er zuletzt in einem Land der ehemaligen Sowjetunion gesehen, meinte er schließlich noch.

Der in Sachen WiMAX stark engagierte Hersteller Intel reagierte prompt mit einer offiziösen Stellungnahme: »WiMAX hat mehr als 460 kommerzielle Stützpunkte in 135 Ländern« Und das WiMAX Forum sieht mehr als 700 Millionen Anwender bis zum Jahr 2010 – eine »tote« Technologie sehe anders aus, argumentieren die Propagandisten.

So waren auch die übrigen Teilnehmer der Etre Konferenz in Paris in zwei Lager gespalten. Ein Technical Manager von Texas Instruments meinte, in etwa drei Jahren würde die LTE-Technologie eine nennenswerte Bedeutung erlangen.

Quelle: TG Daily