Dell Inspiron 11z: Flaches Netbook in sieben Farben

MobileNotebook

Das neue Dell-Netbook ist das bisher flachste und leichteste Inspiron-Gerät von Dell. Mit einem Sechs-Zellen-Akku soll der Rechner mehr als sechs Stunden durchhalten.

Die Grenze zwischen Notebooks und Netbooks verschwimmt immer mehr. Vor allem preislich, da einige Hersteller verstärkt dazu übergehen, anspruchsvolle Netbooks anzubieten, die deutlich über der 350-Euro-Grenze liegen. Jüngstes Beispiel ist das Inspiron 11z des texanischen PC-Herstellers Dell. Das Gerät ist laut Hersteller das bisher flachste und leichteste Inspiron-Notebook: 25,8 mm dick und nur 1,3 kg schwer.

Trotzdem reklamiert Dell für den kompakten Rechner, dass er in puncto Leistung mit einem Notebook mithalten könne. Angetrieben wird das 11z von einem stromsparenden Niederspannungs-Prozessor von Intel. Der Anwender kann wählen zwischen dem Celeron ULV 743 oder dem etwas schnelleren Pentium Dual-Core ULV SU4100 .

Beide Chips sind durch die ULV-Technik sehr genügsam. Dell gibt eine Akkulaufzeit von über sechs Stunden an, vorausgesetzt, der Anwender entscheidet sich für den optionalen Sechszellen-Akku, der allerdings nicht nur Aufpreis kostet sondern auch das Gesamtgewicht des Geräts erhöht. Für Vieltipper hat Dell eine Tastatur spendiert, die 92 Prozent der Größe einer herkömmlichen Tastatur erreicht.

Das 11,6 Zoll große HD-WLED-Display bietet eine Auflösung von 1366 x 768 und ist damit auch für die Darstellung von Videos geeignet. Weitere Ausstattungsmerkmale: Festplatte mit bis zu 500 GByte, Arbeitsspeicher mit bis zu 4 GByte, WLAN und eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Damit das Inspiron 11z auch optisch beeindruckt, bietet es der Hersteller in sieben verschiedenen Farben an, die allesamt so klingen, als hätten die Dell-Manager in der Kosmetik-Branche hospitiert: Obsidian Black, Alpine White, Pretty Pink, Cherry Red, Ice Blue, Jade Green und Passion Purple.

Technische Daten Inspiron 11z
• 11,6-Zoll-HD-Display (WLED)
• Ultra-Low-Voltage-Prozessor: Intel Celeron ULV 743 (1,3 GHz, 800 MHz, 1 MB Cache) oder Intel Pentium Dual-Core ULV SU4100 (1,3 GHz, 800 MHz, 2 MB Cache)
• bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher
• bis zu 500 GByte Festplatte
• Floating-Touchpad mit Multi-Touch-Steuerung
• HDMI-Anschluss zur Verbindung mit TV-Geräten

In der einfachsten Ausstattungsvariante kostet das Gerät 380 Euro.
(mt)