Festplattendesign von Philippe Starck

Allgemein

INQ_LaCieDesignWer sein externes USB-Drive nicht verschämt verstecken möchte, findet in den jüngsten LaCie-Exemplaren richtige Exponate für den Schreibtisch. Besser noch, es ist bezahlbare Kunst.

Die Festplatten im Design von Philippe Starck gibt es gleich in zwei Ausführungen: eckig und oval. Das ziemlich stoßsichere Gehäuse bestehe aus richtigem Aluminium. Das Design erstreckt sich noch auf ungewohnte Bereiche: Ein Touch-Interface auf der Oberfläche des größeren Modells reagiert auf einen Fingerzeig und startet gewünschte Programme. Als weiteres optisches Gimmick projizieren LEDs das Logo von Philippe Starck auf den Untergrund.
Von den Kapazitäten her sind die schlanke Mobilversion in 320 oder 500 GByte sowie die Desktop-Variante in 1 oder 2 TByte zu haben. Die Preise bewegen sich von knapp 100 bis zu gut 200 Euro.

INQ_LaCie

Quelle: ElectricPig

LaCie

1 Terabyte in der Hand