Adobe Flash für Smartphones

MobileSmartphone

Adobe hat Flash Player 10.1. angekündigt. Die neue Version soll auch auf Smartphones und mobilen Internet-Geräten laufen.

Auf PCs ist Adobes Flash Player seit Jahren etabliert. Jetzt will Adobe die Software auch im Mobilbereich etablieren. Damit können die im Internet weit verbreiteten Flash-Inhalte künftig auch mit Mobilgeräten wie Smartphones angesehen werden.

Wann die neue Version fertig ist, ist noch nicht klar, eine öffentliche Beta für Entwickler soll aber noch in diesem Jahr kommen. Diese soll die Handy-Betriebssysteme Windows Mobile und Palm Web Os unterstützen.

Auch die Desktop-Versionen von Windows, Mac und Linux werden bei dieser ersten Beta berücksichtigt.

Flash auch für Blackberry
Public Betas von Flash Player für Google Android und Symbian OS sollen in den ersten Monaten 2010 folgen. Zusätzlich kooperiert Adobe mit Research in Motion, damit auch Blackberry-Nutzer in den Genuss von Flash-Anwendungen kommen. Nur Apples iPhone gehört nicht zu den unterstützten Geräten.

Laut Adobe hat Flash eine Verbreitung von 98 Prozent bei Desktop-PCs. 75 Prozent aller Online-Videos und 70 Prozent aller Online-Spiele basieren auf Flash. Mit diesen Zahlen zitieren die Kollegen der US-amerikanischen eWEEK den Adobe-Manager Adrian Ludwig.
(mt)

Weblinks
Adobe Flash