Allnet: Preiswerter WLAN-Access-Point für den Außeneinsatz

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNetzwerkeWLAN

Allnet hat mit dem ALL0258 einen günstigen Access-Point vorgestellt, der beispielsweise für die drahtlose Vernetzung mehrerer Firmengebäude taugt.

Der Allnet ALL0258 setzt auf einen Atheros-Chipsatz und funkt sowohl nach 802.11a im 5-GHz-Frequenzband als auch nach 802.11b/g im Bereich von 2,4 GHz. Er überträgt 54 MBit/s, wie im Standard vorgesehen, beherrscht aber auch einen Super Mode mit 108 MBit/s, bei dem einfach zwei Kanäle genutzt werden.

Der Access-Point besitzt zwei integrierte Antennen sowie zwei Anschlüsse für externe Antennen. Er unterstützt SNMP und kann dank beiligendem PoE-Adapter über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt werden. Die WLAN-Verbindung wird via WPA und WPA 2 gesichert, wobei auch die Authentifizierung über 802.1x unterstützt wird.

Allnet ALL0258

Der 99,95 Euro teure ALL02598 kann als Access-Point betrieben werden, aber auch als Wireless-Bridge, um etwa mit zwei Geräten Firmengebäude drahtlos miteinander zu vernetzen. (Daniel Dubsky)