Cloud Hosting bei Host Europe

Cloud

Wer flexibles und hochverfügbares Webhosting braucht, kann sich jetzt bei Host Europe seine eigene Rechnerwolke mieten.

Cloud Hosting nennt der Webhoster den neuen Dienst, bei dem es statt Server mit starrer Konfiguration einen Hardware-Pool gibt, dessen Ressourcen sich einfach auf beliebige virtuelle Maschinen verteilen lassen. So können bei Bedarf schnell neue virtuelle Maschinen aufgesetzt oder bestehende mit mehr CPU-Zeit, Arbeitsspeicher und Speicherplatz versorgt werden.

Der Vorteil: die Hardware-Auslastung steigt, denn Host Europe zufolge beträgt die Auslastung eines dedizierten Servers üblicherweise nur 33 Prozent. Durch die einfache Verteilung der Ressourcen beim Cloud Hosting auf virtuelle Maschinen, die wie ein eigener Server genutzt werden können, lassen sich Server-Einheiten einsparen. Die Hardware-Auslastung steigt Host Europe zufolge auf durchschnittlich 82,5 Prozent.

Der Ressourcen-Pool, Virtual Cluster genannt, besteht aus mindestens zwei dedizierten Servern sowie Cisco-Firewall, Managed Switching und redundanter Storage-Anbindung. Automatische Fail-Over-Mechanismen sorgen dafür, dass bei einem Hardware-Defekt die verfügbaren Ressourcen neu verteilt werden, damit alle aktiven virtuellen Maschinen weiterhin verfügbar sind. (Daniel Dubsky)