Technikprobleme: Frauen lassen sich helfen, Männer eher nicht

KomponentenWorkspace

Einer Umfrage zufolge brauchen 40 Prozent der Bundesbürger beim Anschließen und Einrichten elektronischer Geräte Hilfe. Doch während Frauen sich diese oft holen, wurtscheln Männer lieber allein weiter.

Viele Geräte der heimischen Unterhaltungselektronik überfordern ihre Besitzer. Etwa jeder vierte Mann und mehr als die Hälfte der Frauen sind laut einer Umfrage von Techconsultauf fremde Hilfe angewiesen. Allerdings sind Frauen eher bereit, sich helfen zu lassen und dafür auch Geld auszugeben. So würde fast jede fünfte Frau Hilfe anfordern, aber nur jeder zehnte Mann.

»Bei der Technik verhält es sich wie bei der Straßensuche: Männer kommen lieber auf Umwegen aber eigenständig ans Ziel, Frauen fragen einfach nach dem Weg«, meint Bitkom-PräsidentAugust-Wilhelm Scheer.

Dass es durchaus sinnvoll sein kann, sich helfen zu lassen, zeigt eine Untersuchung Ludwig-Maximilians-Universität München. Demnach schließt jeder vierte Verbraucher seinen HD-Fernseher mit dem falschen Kabel an und schaut sich trotz HD-Ausrüstung ungewollt nur Standard-Auflösung an. (Daniel Dubsky)