Lenovo bringt Thinkpads mit Multitouch-Display

MobileNotebook

Lenovo hat dem Notebook T400s und dem Tablet-PC X200 ein Multitouch-Display verpasst. So will man für eine flexiblere und einfachere Bedienung sorgen.

Ab Ende Oktober bietet Lenovo zwei seiner Thinkpads auch mit Multitouch-Display an: das T400s, dessen Einstiegspreis bei bei etwa 2440 Euro liegt, und das X200, dessen Einstiegspreis bei etwa 2130 Euro liegt. Bei letzterem handelt es sich um ein Covertible, dessen Display gedreht und umgeklappt werden kann, so dass aus dem Notebook ein Tablet-PC wird. Sein Display kann mit zwei Fingern bedient werden, das des T400s sogar mit vier.

Bildergalerie: Thinkpad T400s

Lenovo setzt auf Windows 7 als Betriebssystem, das über verbesserte Touch-Funktionen verfügt. Zudem bestückt man die Thinkpads mit der Software Simple Tap, die durch zweifaches Antippen des Displays Schaltflächen für verschiedene Einstellungen aufruft, um beispielsweise Lautstärke oder Display-Helligkeit zu steuern oder das Gerät herunterzufahren. Der Anwender kann dort eigene Menüfelder anlegen und mit beliebigen Funktionen belegen.

Bildergalerie: Thinkpad X200 Tablet-PC

Die Displays sollen auch auf leichte Berührungen reagieren, verspricht Lenovo, beim T400s mit dem Finger und beim X200 mit Finger oder Stylus. Um fehlende Pärzision des Nutzers beim Antippen des Screens auszugleich, wurde dem Hersteller zufolge die Firmware so optimiert, so dass beim Schließen von Fenstern oder Öffnen des Startmenüs kleinere Ungenauigkeiten ausgeglichen werden. Ein spezieller Überzug auf dem Display soll verhindern, dass Fingerabdrücke von der Touch-Bedienung zurückbleiben. (Daniel Dubsky)