Firefox sorgt für viele aktuelle Flash Player

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Der Aktualitätscheck für den Flash Player, den Firefox mit dem letzten Update einführte, zeigt große Erfolge: mehrere Millionen Firefox-Nutzer stiegen auf die aktuelle Version um.

Seit den Versionen 3.5.3 und 3.0.14 überprüft Firefox beim Update, ob der Flash Player des Nutzers auf dem aktuellen Stand ist und rät ihm, so das nicht der Fall ist, sich die neueste Version herunterzuladen. Wie Mozillas Ken Kovash nun in einem Weblog berichtet, ist der Aktualitätscheck ein voller Erfolg: 10 Millionen Firefox-Nutzer klickten sich bereits von dem Hinweis im Browser auf die Adobe-Seiten durch – man darf davon ausgehen, dass sich die meisten dort dann auch den aktuellen Flash Playerholten.

Für die Sicherheit im Internet ist das ein großer Schritt, kam doch vor kurzem eine Untersuchung zu dem Ergebniss, dass nahezu vier Fünftel aller Internet-Nutzer mit veralteten Versionen des Flash-Players im Netz unterwegs waren.

Dass zeigt, dass die Internet-Nutzer durchaus update-bereit sind, wenn sie auf das Vorhandensein einer neuen Version hingewiesen werden. Die übliche Klickrate auf der Neuigkeiten-Seite nach einen Firefox-Update liegt Kovash zufolge bei 5 Prozent, schnellte aber nach dem Hinweis auf 30 Prozent hoch. (Daniel Dubsky)