BSI-Lagebericht: IT-Sicherheit 2009 schlimm wie eh und je

SicherheitSicherheitsmanagement

Trotz des gestiegenen Anwender-Bewusstseins für Sicherheit und Updates bedrohe die voranschreitende Professionalität der Schadprogramm-Erzeuger die IT-Security wie eh und je, berichtet das BSI.

Der dritte Lagebericht zur IT-Sicherheit in Deutschland (PDF zum Download)   zeige, dass die Bedrohungslage für Verwaltungen, Unternehmen und Privatanwender auf anhaltend hohem Niveau bleibe, erklärt das Bundesamt für Sicherheit seinen Report.

 

 

»Schadprogramme werden immer ausgefeilter und effektiver, die Zahl an Drive-by-Downloads und Denial-of-Service-Angriffen nimmt zu, Sicherheitslücken in Betriebssystemen und Anwendungen werden immer schneller ausgenutzt«, heißt es hier.

 Immerhin habe sich das Verhalten der User an die zunehmenden Bedrohungen angepasst: Betriebssystem-Updates würden häufiger durchgeführt und IT-Sicherheitstechniken konsequenter angewendet. Eine englische Version ist ebenfalls erhältlich: »The IT Security Situation in Germany«. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen