Glasfaser-Spezialist bietet 40 MBit/s über Kupferkabel

IT-DienstleistungenIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Colt Telecom, bisher eher stolz auf seine 25.000 Kilometer Glasfasernetz, erweitert sein Angebot von Highspeed-Anbindungen für Internet- und Firmenvernetzung. In zwölf europäischen Ländern könne man jetzt auch 40-Mbit-Bandbreiten über herkömmliche Kupferkabel bekommen.

Colt nimmt nun auch herkömmliche Telefonleitungen in sein Lösungs-Portfolio auf und bietet hier Zugangsbandbreiten von »bis zu 40 Mbit/s«. Man sei der erste Anbieter, der Ethernet- und IP-Services wie Internetzugang, VoIP-Dienste und Standortvernetzung in dieser Geschwindigkeit auf alten Kupferdrahtnetzwerken bieten könne, vermarktet Colt sein Angebot.

Diese Bandbreite steht nicht wie oft bei DSL-Anbietern nur für den Download bereit, sondern kann in vielen Ländern, darunter Deutschland, auch für den Upload genutzt werden. Die Dänen und Österreicher können bei Colt allerdings nur bis zu 30 MBit/s hoch- und herunterladen.

Ziel seien vor allem mittelständische Unternehmen, die die Investitionen in Glasfaser-Anschlüsse vermeiden wollten und dennoch hohe Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung benötigten.  (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen