Firefox 4 kommt im Herbst 2010

BrowserWorkspace

Wie aus der aktuellen Roadmap des Mozilla-Projekts hervorgeht, peilt man den Herbst 2010 für die Veröffentlichung von Firefox 4 an.

Zuvor sind allerdings noch zwei größere Updates für den 3er-Entwicklungszweig geplant. Als nächstes steht Firefox 3.6 an, der bereits als Alpha vorliegt und im November veröffentlicht werden soll. Er integriert Personas und wird auf eine gute Zusammenarbeit mit Windows 7 getrimmt. Dazu kommen Performance-Verbesserungen und eine optimierte Formularvervollständigung.

Voraussichtlich im März nächsten Jahres soll dann Firefox 3.7 folgen, der eine Bookmark-Synchronisation mitbringen wird und animierte Bedienoberflächen unterstützt. Plugins sollen in eigenen Prozessen laufen, um die Browser-Stabilität zu erhöhen, und Webseiten wie eine eigenständige Anwendung auch außerhalb des Browsers, wie man es derzeit mit Prism macht.

Der Roadmap zufolge ist dann für Oktober oder November 2010 Firefox 4 vorgesehen, der über ein neues User Interface verfügen und eine komplette Browser-Synchronisation namens Weave an Bord haben soll. Als neue Basis für Erweiterungen wird Jetpack zum Einsatz kommen, und man will die Darstellung von Webinhalten und Browser-Oberflächen stärker in verschiedene Prozesse aufteilen, damit Firefox stabiler läuft. (Daniel Dubsky)