Acer: Günstiges Notebook mit 11,6 Zoll und langer Akku-Laufzeit

MobileNotebook

Mit dem Aspire Timeline 1810T hat Acer ein kompaktes Notebook mit ULV-Prozessor vorgestellt, das schon ab 499 Euro zu haben sein soll.

Das Acer Aspire Timeline 1810T besitzt wie neuere Netbooks ein Display mit 11,6 Zoll (1366 x 768 Pixel) und bringt mit 1,4 Kilogramm auch ähnlich wenig auf die Waage. Allerdings steckt im Inneren kein Atom-Prozessor, sondern ein Intel Core 2 Solo SU3500 mit 1,40 GHz, dem der Grafikchipsatz GMA 4500MHD bei Grafikberechnungen unter die Arme greift. Der ULV-Prozessor soll im Zusammenspiel mit einem cleveren Power-Management dafür sorgen, dass der 6-Zellen-Akku des Rechners mehr als acht Stunden durchhält.

Anders als in Netbooks sind im 1810T auch 2 GByte Arbeitsspeicher verbaut und eine Festplatte mit 250 GByte. Zudem setzt Acer beim Betriebssystem auf Windows Vista Home Premium. Die Tastatur soll mit größeren Tasten und Zwischenräumen ein komfortables Schreiben ermöglichen, verspricht der Herstelller; das Multitouch-Touchpad erlaubt es beispielsweise wie beim iPhone durch das Ziehen mit zwei Fingerspitzen in Bilder hineinzuzoomen.

Bildergalerie

Das Notebook hat einen Gigabit-Port und unterstützt Bluetooth sowie WLAN nach 802.11n. Auch Wunsch ist auch UMTS mit HSPA an Bord. Externe Monitore finden via VGA und HDMI Anschluss, Kopförer und Stereoanlage nicht nur via Line-Out, sondern auch S/PDIF. (Daniel Dubsky)