Opera 10.10 mit Opera Unite

BrowserWorkspace

Die nächste Version des norwegischen Browsers wird die Vernetzungstechnologie Unite mitbringen, die Chats und Filesharing zwischen Opera-Nutzern ermöglicht.

Eigentlich sollte Opera Unite schon beim neuen Opera 10 an Bord sein, doch weil die Zeit knapp wurde, konzentrierten sich die Entwickler zunächst auf die Fertigstellung des Browsers, um danach in Ruhe an der neuen Technologie arbeiten zu können. Die soll nun mit Opera 10.10 kommen, von dem jetzt eine Preview-Version veröffentlicht wurde. Allerdings weist man darauf hin, dass diese noch ziemlich fehleranfällig und nur zum Testen gedacht ist. Verbessert hat man in Unite vor allem die Verbindungsaufnahme der Unite-Webserver, nun will man sich um das User Interface kümmern.

Unite verpasst dem Browser einen integrierten Webserver, über den die Opera-Nutzer Dateien austauschen und Bildergalerien veröffentlichen können. Auch ein Netzwerk-Mediaplayer und Chat-Funktionen sind an Bord. (Daniel Dubsky)