Microsoft startet die virtuelle Maschine

CloudNetzwerkeSoftwareVirtualisierung

Ab Oktober soll System Center Virtual Machine Manager erhältlich sein. Bis dahin steht eine 180-Tage-Testversion zum Download bereit.

Über 10 000 Nutzer haben laut Microsoft die Release Candidate-Version (RC) von System Center Virtual Machine Manager 2008 R2 (VMM 2008 R2) heruntergeladen und installiert.

Das Feedback aus Unternehmen und Organisationen hat das Softwarehaus nach eigenen Angaben in die Entwicklung einfließen lassen. Jetzt ist die Release to Manufacture-Version fertig und Microsoft hat die Produktion gestartet.

VMM 2008 R2 unterstützt neue Funktionen von Windows Server 2008 R2 RC Hyper V


Live Migration
ermöglicht virtuelle Maschinen ohne Ausfall in der Verfügbarkeit von einem Host zum anderen umzuziehen

verbesserte Unterstützung der Migration für SAN in und aus Clustern

mehrere virtuelle Maschinen per LUN, die Clustered Share Volumes nutzen

Hot Add – Speicherplatz im laufenden Betrieb erweitern

Die Lösung ist ab 1. Oktober 2009 erhältlich. Einstweilen steht eine 180-Tage-Testversion auf der Microsoft-Website zum Herunterladen bereit (siehe Weblinks).

Weitere Informationen zum Einsatz des Virtual Machine Managers bietet Microsoft auf einer Webseite, zur Einführung gibt es beispielsweise ein zehnminütiges Video.
(mt)

Weblinks
Microsoft Virtual Machine Manager
Infos zu VMM