Booklet 3G: Nokia baut Netbook

MobileNotebook

12 Stunden Batterielaufzeit, GPS, Verbunden mit dem Handy-Netz, nur 1,25 Kilogramm, Atom-Prozessor und Windows: der finnische Mobilfunkhersteller möchte sich mit dem Gerät  einen Teil vom wichtigen Netbook-Markt sichern.

Endlich hat Nokia offiziell angekündigt, was bereits länger in einschlägigen Gadget-Websites gemunkelt wurde: ein Netbook mit Intels Atom. Das »Nokia Booklet 3G« kommt mit 10-Zoll-Display, wiegt 1250 Gramm und ist etwa zwei Zentimeter dick.

Bildergalerie

Nokia versucht, einige der Microsoft-Leistungsbeschränkungen für die Lowcost-Windows-Version mit anderen Features auszugleichen: Eine HDMI-Schnittstelle für digitale Videos, GPS zur Ortung, eine Webcam für Videokonferenzen, Bluetooth-Verbindung (auch zu Handys), einen   SD-Karten-Steckplatz, ein eingebautes Mobilfunkmodul mit GSM und dem UMTS-Highspeed-Modus HSDPA hat der Hersteller dem Gerät spendiert.

Auch eine WLAN-Funktion für das Online-Surfen ist enthalten.

Mehr zum Gerät und den offiziellen Preisen soll es am 2. September auf Nokias eigener Messe Nokia World geben. Dann will der Hersteller auch bekannt geben, wo man das Super-Connectivity-Netbook erwerben kann. (Manfred Kohlen)

Die Vorteile preist Nokia auch in einem YouTube-Video an (mit zu lauter Musik):

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen