Datenschutz: Facebook verklagt

Big DataData & StorageMarketingPolitikRechtSoziale Netzwerke

Die Community-Plattform wurde von fünf seiner Benutzer verklagt. Die Betroffenen fordern Schadensersatz und behaupten, dass Facebook die Datenschutzbestimmungen nicht genügend respektiert.

Die Kläger führen an, dass Facebook die von den Benutzern eingetragenen Informationen bereitwillig an Drittparteien weitergibt. Dazu zählen auch Werbetreibende, die die Nutzer-Informationen verwenden, um die Anwender noch gezielter mit Werbung zum umgarnen. Unter den Klägern sind ein Fotograf, eine Schauspielerin und drei, teilweise minderjährige, Schüler und Studenten. Die Kläger verlangen, dass Facebook die Gerichts und Anwaltskosten übernimmt und den Betroffenen Schadensersatz in einer bisher unbekannten Höhe auszahlt.

Facebook hat die Klage laut einem Bericht des Wall Street Journal bereits als haltlos abgelehnt und plant sich dagegen zu wehren. Die Klage zwingt Facebook unter anderem dazu, exakt auszuführen welche Benutzerinformationen wofür benutzt werden. (Maxim Roubintchik)