Neue Suche: Google auf Red Bull, Speed oder Kokain?

Allgemein

Die neue Suche des Suchgiganten, die diese Woche zum Testen freigegeben wurde, sieht nicht viel anders aus als die vorherige und alle wundern sich, was denn eigentlich verändert wurde.

Googles neue Suche, die diese Woche zum Testen freigegeben wurde führte in den letzten Tagen zu nervösen Zuckungen der Nutzer: Da habe sich doch gar nichts verändert, schreiben diverse Blogger.

Die Änderungen lägen »unter der Haube«, sagt Google. Marginal schneller sei die Ergebnislieferung, meint TechCrunch, ein paar mehr Ergebnisse und näher an Microsofts Bing sei das Ergebnis, will TGDaily erkannt haben.

Ist die »neue Suchfunktion« eine Reaktion auf Microsofts Such-Avancen? Schwer zu sagen, denn Google doktert ständig an den Suchfunktionen herum, weshalb es immer wieder entnervte Website-Betreiber gibt, deren Rating oder Stellung in der Ergebnisliste sich negativ verändert hat. Diesmal fühlte der Datenkrake aber, dass die Änderung groß genug sei, um es in die Welt zu posaunen.

Im Test, erhältlich auf www2.sandbox.google.com, sieht es auch nicht viel anders aus. Es ist nur schneller bei der Präsentation des Ergebnisses. Also sei Google jetzt wohl auf Red Bull, meinen die TechCrunch-Kollegen. »Aber die paar Nanosekunden machen doch keinen Unterschied«, heißt es in diversen Diskussionsforen.

http://cache0.techcrunch.com/wp-content/uploads/2009/08/2906514471_01fd1a7549.jpg

Vergleiche man die Menge der gezeigten Treffer zwischen alt und neu, sei es mal mehr, mal weniger. Insgesamt sei die Menge der Ergebnisse aber gestiegen, vermelden die Websites – »Caffeine« sei also eigentlich auf Koks, denn Google schaffe schließlich mehr als vorher.

Nach dem Google-Statement ist vor allem die Indizierungsgeschwindigkeit besser – also vor allem die Technik, mit der der Datenkrake seine Informationen sammelt. Und die sieht der Surfer noch nicht gleich – Google merkt aber vielleicht den Unterschied in seinen Stromrechnungen.

Anders als Microsoft oder Twitter befürchteten, hat Google mehr an seinen eigenen Funktionen gearbeitet und wollte nicht für den schnellen Werbe-Effekt die Vorteile der anderen nachahmen. Nur so wird der Gigant wohl auch weiter die führende Suchmaschine im Web anbieten können. µ

L’Inqs:
PC Professionell: Google testet »Caffeine«
TGDaily: Nicht viel verändert an der Google-Suche
TechCrunch: Google auf Red Bull

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen