»Bätsch«-Day: IE8 wird wieder Standardbrowser

Allgemein

Microsoft hat es wieder getan: Wer einen anderen Browser als Standard einstellte, wird am kommenden Patchday sein blaues Wunder erleben, wenn er die Standard-Express-Installation wählt.

Hilfe: Explorer8 nistet sich ein!

»Warnung vor dem HundePatchday« sollte beim Installieren der aktuellen Updates als Fenster aufpopppen. Tut es aber nicht.  Denn wer die zeitsparende »Express-Installation« auswählt, bekommt automatisch wieder den Internet Explorer 8 als Standard-Browser eingestellt.

Die neue Version des Browsers, die mit einer Menge an Patches und Updates installiert wird, werde gleich als Standardsetting eingestellt, schimpft Autorin Mary Jo Foley.

Vielleicht versucht Microsoft hier, seine Marktmacht für das »alte« Windows zu nutzen, weil man zähneknirschend anbieten musste, im »neuen« Windows eine Browser-Auswahl anzubieten. Diese Überlegung bietet sich zumindest an – oder war es doch nur wieder Mal ein Versehen?

Microsoft-Kritiker werden es nicht so sehen, Apologeten des Herstellers mögen vielleicht einen Irrtum darin erblicken. Ganz egal: Wer nicht die Express-Installation wählt, sondern feinsäuberlich auswählen möchte, welche der Patches und Updates installiert werden, der kann den IE8 einfach überspringen.

Wir poppen also bei Microsoft mit dem Fenster auf: »Warnung vor dem (PC-)Herrchen«. Eines muss man MS zugestehen: Der Nutzer kann die »Bätsch«-Day-Einstellungen jederzeit wieder problemfrei rückgängig machen. µ

L’Inqs:
Warnung vor dem Hunde Patchday-Standard
Aktueller Patchday und seine Bugfixes

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen