Hollywood-Studios bringen Filme ins Web

WorkspaceZubehör

Mit Paramount, Lions Gate und MGM haben sich drei große Filmstudios zusammengetan, um ihre Filmklassiker und aktuelle Blockbuster ins Web zu bringen.

Die drei Studios arbeiten bereits seit einiger Zeit an ihrer Plattform EpixHD.com, die derzeit mit geschlossener Benutzergruppe getestet wird und die, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, bald starten soll. Mit dem Videoportal will man nicht so sehr gegen YouTube und Hulu antreten, sondern eher gegen die Fernsehsender CBS und HBO. Man setztvor allem auf eine große Filmauswahl und einfache Bedienung, denn man brauche nicht noch einen »dummen Player« , der einfach nur Videos wiedergibt, wie Epix-Technikchef Emil Rensing erklärte. So will man denn neben den Filmen auch Zugriff auf weitere Informationen bieten, etwa Trailer, Inhaltszusammenfassung sowie Listen mit dem kompletten Cast und Fakten zum Film. Derzeit versucht man Rensing zufolge noch, von den Filmstudios weiteres Bonusmaterial zu bekommen, »verrücktes Zeug«, das am Set passierte, um das Angebot weiter aufzuwerten.

Sehr nett: wer sich entschließt, einen Film zu schauen – wieviel das kosten soll, verriet Rensing nicht – kann bis zu vier Freunde einladen. Die brauchen sich dafür nicht vor den Rechner des zahlenden Nutzers bemühen, sondern sehen den Film zu Hause an ihrem eigenen Rechner. Über die Chat-Funktion im Playerbleibt man in Kontakt. (Daniel Dubsky)